Dabei werden alle Erkrankungen zusammengefasst, die auf dauerhaft verengte und entzündete Atemwege beruhen. Die negative Auswirkung der COPD auf die Psyche und die Lebensqualität der Betroffenen ist hinreichend bekannt und wird zunehmend thematisiert und untersucht.

Die Hauptsymptome einer COPD sind Atemnot, Husten und Auswurf. Kann das anfallende Sekret nicht ausreichend aus der Lunge abtransportiert werden, kommt es zu Husten und einer vermehrten Infektanfälligkeit. Für den Transport des Sekretes in der Lunge ist das mukoziliäre Transportsystem zuständig. Je schneller es funktioniert, desto effektiver wird das Sekret in der Lunge transportiert und es kann abgehustet werden. Dieses gut funktionierende Transportsystem kann durch eine COPD oder das Einatmen von zu trockener Luft (zusätzlicher Sauerstoff) erheblich gestört und beeinträchtigt werden. Um diese Beeinträchtigung zu beheben muss man die Luft  erwärmen und befeuchten.

Genau hier setzt der myAirvo2 an und erwärmt und befeuchtet die Luft auf 37 Grad und versorgt sie mit 100% relativer Feuchtigkeit. Atmet man nun diese angewärmte und befeuchtete Luft ein, kann das Transportsystem in der Lunge beschleunigt werden und Sekrete werden besser transportiert1.  Dadurch können weniger Exazerbartionen bei COPD auftreten oder in Ihrer Intensität gemildert und in der Länge verkürzt werden. Gleichzeitig verbessert sich dadurch die Lebensqualität(QoL)2.

Die Anwendung erfolgt einfach und unkompliziert über eine hochwertige Nasenbrille, die perfekt sitzt und über längere Zeit komfortabel getragen werden kann. Die weichen Wangenstützen sorgen für Stabilität und reduzieren den Druck auf das Gesicht und damit unangenehme Druckstellen. Während der Anwendung ist es problemlos möglich zu essen und zu trinken.

Die Bedienung des myAirvo2 ist sehr einfach und für jeden verständlich.  Die Temperatur, kann je nach Wunsch, auf 31°C, 34°C oder 37°C eingestellt werden und die Feuchtigkeit reguliert der myAirvo2 automatisch. Die einfache Reinigung des Zubehörmaterials garantiert eine hygienische Anwendung auf hohem Niveau. Der Sauerstoff, von einem Sauerstoffkonzentrator, kann ebenfalls am myAirvo2 angeschlossen werden und wir dann erwärmt und befeuchtet, so dass nicht auf Sauerstoff verzichtet werden muss, während der Anwendung.

Warten Sie nicht länger und informieren Sie sich noch heute über den myAirvo2 und gehören Sie auch schon bald zu den Anwendern von myAirvo2.

1 Hasani et al. Chron Respir Dis. 2010

2 Rea H, McAuley S, Jayaram L, et al. The clinical utility of long-term humidificationtherapy in chronic airway disease. Respir Med 2010;104(4):525-533