Welche Therapie ist zumutbar, was kann der Patient vertragen, welche Begleiterkrankungen hat er? Unter personalisierter Medizin wird aber in den letzten Jahren ein anderer Aspekt verstanden, nämlich dass der Tumor genauer charakterisiert wird und man in diesem Tumor bestimmte molekulare Strukturen analysiert, die dann eine zielgerichtete Therapie ermöglichen.

Als Angriffspunkte gelten dabei:

  • Mutationen im Tumor
  • Die Gefäßversorgung des Tumors
  • Die Stärkung der Immunantwort auf den Tumor

Für spezielle Mutationen sind sogenannte kleine Moleküle entwickelt worden, die ganz gezielt das Tumorwachstum hemmen. Diese Therapie ist für etwa zehn Prozent der Patienten geeignet, bei denen die entsprechenden Mutationen als Ursache für das Tumorwachstum vorliegen. Wesentliche Nebenwirkungen der Therapie sind Hautausschlag und Durchfall bei sonst relativ guter Verträglichkeit.

Die Bekämpfung der Gefäßneubildung ist unspezifischer und dürfte etwa für ein Drittel der Lungenkrebspatienten hilfreich sein. Nebenwirkungen können dabei Bluthochdruck oder Herzschwäche sein. Der neuste Weg der personalisierten Therapie betrifft die Aktivierung der Immunantwort des Patienten gegen den Krebs. Krebszellen können mit bestimmten Oberflächenmarkern die Immunreaktion des Organismus verhindern.

Wenn man diese Oberflächenmarker blockiert, erkennt der Organismus den Tumor wieder als fremd und bekämpft ihn. Diese Angriffsmöglichkeit wird als Immuntherapie bezeichnet und wirkt vor allem dann gut, wenn Tumoren besonders intensiv die Immunantwort blockieren. Aufgrund dieser Situation wird die Oberflächenstruktur analysiert und es kann dann zielgerichtet mit dieser Immuntherapie den Patienten bei geringer Nebenwirkungsrate geholfen werden.

Diese drei Säulen der personalisierten Therapie können mit oder ohne Chemotherapie durchgeführt werden. Welche im Einzelnen die beste Option ist, muss immer individuell geprüft werden.

Damit haben sich in den letzten zehn Jahren für Patienten im fortgeschrittenen Stadium des Lungenkrebses die Behandlungsmöglichkeiten deutlich verbessert.